Rhabarber-Crumble
Mai 8, 2017
Spargel-Spinat-Quiche mit Polentaboden
April 26, 2017

Rhabarber-Vanille-Marmelade

Ich liiiiebe Rhabarber. Da meine Mama im Sommer immer klassische Erdbeer-Rhabarber-Marmelade gekocht hat und es ja schon lange vor den ersten Erdbeeren jede Menge Rhabarber gibt, habe ich es einfach mal pur als Marmelade eingekocht. Seit Jahren meine absolute Lieblingsmarmelade!

Zutaten

für 5 Gläser

1 kg Rhabarber (geschält und geschnitten)
1 Vanilleschote
500g Gelierzucker 2:1
Saft einer Zitrone
Durchziehzeit über Nacht Rhabarber mit Zucker und Vanille zugedeckt stehen lassen, bevor Marmelade eingekocht wird
Zubereitung
  1. Rhabarber schälen. Wenn er sehr frisch und zart ist, kann die Schale auch teilweise dran bleiben. Insbesondere bei Himbeer-Rhabarber (rosarote Schale) gibt es eine schöne Farbe, wenn die Schalte nicht ganz entfernt wird.
  2. Rhabarber in kleine Würfelchen schneiden und in einem großen Topf mit dem Zucker schütten. Vanilleschote öffnen, auskratzen und Vanille und Schote mit in den Topf geben. Zugedeckt über Nacht stehen lassen.
  3. Am nächsten Tag die leeren Marmeladengläser vorbereiten und mit kochend heißem Wasser füllen, auch die Deckel. Ich kippe immer nur das Wasser aus dem Glas aus, das ich sofort mit Marmelade befülle.
  4. Den Zitronensaft zur Rhabarber-Masse hinzugeben. Auf hoher Stufe aufkochen und fünf Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann zügig in die heißen Gläser füllen, Schraub-Rand vom Glas außen säubern und sofort zuschrauben.
  5. Zum Frühstück auf etwas Frischkäse oder Saurer Sahne auf dem Brötchen genießen! Einfach himmlisch!