Kürbis-Lasagne
April 5, 2017
Karotten-Curry-Suppe
April 5, 2017

Äpfelgfüll mit Vanillesoße nach Mama Anne

Jeder hat ja Gerichte, die einen an die Kindheit erinnern oder direkt mit Mamas Kochkünsten verbunden sind. Bei Bine ist das definitiv beim Hohenloher Äpfelgfill der Fall. Das kennt noch nicht mal Google! Es ist eine Abwandlung des schwäbischen Ofenschlupfer, kommt aber aus der Pfanne. Und Vanillesoße gehört unbedingt dazu! Egal, wie seltsam sich das Rezept anhört und die Bilder aussehen – das müsst ihr probieren, schmeckt einfach lecker!

Zutaten

für 4 Personen

Gfüll:
½ Hefezopf (vom Vortag oder ein paar Tage alt)
5 weiche Äpfel
2 EL Zimt & Zucker
50g Mandelblättchen
evtl. etwas Ahornsirup

Vanillesoße:
500ml Milch
1 EL Mondamin
2 EL Zucker
1 Eigelb
1 Vanilleschote
Zubereitung
  1. Den Hefezopf in feine Scheiben schneiden und jede Scheibe in vier Teile schneiden.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und am besten mit einem Mahlwerk in dünne Scheiben schneiden. Ich nehme bei meinem Kitchenaid-Gemüseschneider immer die Schneide-Trommel (mit den langen Schlitzen).
  3. Alles zusammen in einer großen Schüssel vermengen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Für 20-30 Minuten durchziehen lassen.
  4. 2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, dann das Apfel-Hefezopf-Gemisch hinzugeben. Erst umdrehen, wenn sich unten schon eine kleine gold-braune Kruste gebildet hat. Immer wieder einige Minuten warten vor dem nächsten Umdrehen. Nicht zu sehr rumstochern, da es sonst zu breiig wird. Insgesamt rund 20 Minuten auf mittlerer Stufe braten lassen, dann auf dem ausgeschalteten Herd stehen lassen bis man isst. Es wird immer besser, wenn es noch länger im Warmen „durchzieht“.
  5. Während das Äpfel-Gfüll weiter anbrät, die Vanillesoße angehen: Dafür 450 ml der Milch in einem Topf zusammen mit der ausgekratzten Vanilleschote erhitzen. Eine Prise Zucker hinzugeben, dann brennt es angeblich nicht so schnell an.
  6. Parallel in einer größeren Schüssel das Mondamin, den Zucker, das Eigelb und ca. 50 ml Milch mit einem Schneebesen gut verrühren.
  7. Wenn die Milch kocht, diese in die Schüssel mit dem Mondamin-Ei-Gemisch schütten und rühren, dann zurück in den Topf geben.
  8. Die Vanillesoße unter ständigem Rühren (sonst brennt sie an!) einmal aufkochen lassen bis es blubbert und dann vom Herd nehmen.
  9. Die Mandelblättchen kurz in einer Pfanne anrösten und über das Äpfelgfüll streuen. Wer Fan von Ahornsirup ist und es süßer mag, kann noch etwas Ahornsirup über das Äpfelgfüll tröpfeln.